KONTAKT

Netzwerk Berlin
im Deutschen Bundestag
SPD-Bundestagsfraktion

Postadresse:
Platz der Republik
11011 Berlin

Besucheradresse:
Paul-Löbe-Haus 5.931
Konrad-Adenauer-Str. 1
10117 Berlin

Tel.: 030 / 227 - 7 25 30
Fax: 030 / 227 - 7 66 49

E-Mail


Michael Roth MdB

"Wir brauchen eine ästhetische Geschichtsschreibung der Berliner Republik."


11.07.2001 - Die neue Saison der Berliner Festspiele startet mit einem neuen Intendanten. Joachim Sartorius1 ist Chef eines ganzjährigen, bunten Veranstaltungsreigens, der nunmehr in vollem Umfang vom Bund finanziert wird. Der 55-Jährige war nicht nur langjährig im diplomatischen Dienst tätig, sondern profilierte sich auch als Dichter, Übersetzer und Herausgeber. Mit dem ehemaligen Generalsekretär des Goethe-Instituts sprach für die Berliner Republik Michael Roth.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen

Linie

Dr. Hans-Peter Bartels MdB

"Flexibilismus als Ideologie"


11.07.2001 - BASF ist Heimat. Aus dem Jahresbericht 2000 lacht uns der achtköpfige Vorstand entgegen. Neben Alter, Ausbildung und Funktion steht da unter den Fotos der Chemiegewaltigen immer auch eine Zeile, die an Klassenverrat grenzt: Jür-gen Strube, Vorstandsvorsitzender - "32 Jahre BASF". Seine Kollegen Kley und Voscherau sind ebenfalls seit 32 Jahren bei der Firma, gefolgt von den Vorständen Becks ("29 Jahre BASF"), Hambrecht (25), Oakley (24), Marcinowski (22), und - abgeschlagen - Feldmann ("13 Jahre BASF"). Irgendwie klingt das nach Betriebstreue, Jubiläumsgeld und Beamtenkarriere - nicht nach global player, shareholder value und flexiblem Kapitalismus. Trotzdem ist die Badische Anilin- und Soda-Fabrik seit Jahrzehnten ein Weltmarktgigant.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Hans-Peter Bartels MdB

Linie

Erste gemeinsame Veranstaltung von der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer, der Landesvertretung Rheinland-Pfalz und dem Netzwerk Berlin

„Sind Ministerien und Abgeordnete beratungsfähig?“


20.06.2001 - u.a. mit Martin Stadelmaier, Jörg Asmussen, Christian Raskop und Prof. Dr. Carl Böhret.


Icon Einladung zu dieser DHV-Tagung (PDF)
Icon Kooperationspartner: Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften (Speyer)
Icon Kooperationspartner: Landesvertretung Rheinland-Pfalz

Linie

Dr. Carola Reimann MdB

"Der Menschheitstraum bleibt unerfüllt"


16.05.2001 - Wie fühlt sich jemand, dem eröffnet wird, dass er die genetische Veranlagung für eine Krankheit hat? Krank? Gesund? Noch gesund? Oder noch nicht krank? Die vorhersagende Medizin eröffnet neue Möglichkeiten. Und birgt neue Gefahren.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Carola Reimann MdB

Linie

Christian Lange MdB

"Kombilohn statt Stütze"


16.05.2001 - Die Regierung Schröder kann mit ihren Erfolgen beim Abbau der Arbeitslosigkeit noch nicht zufrieden sein. Darum muss der akademische Kleinkrieg um einen Niedriglohnsektor in Deutschland beendet und entschieden werden.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Christian Lange MdB

Linie

Dr. Hans-Peter Bartels MdB und Delf Kröger

"In aller Freundschaft"


16.05.2001 - Der Kalte Krieg ist Geschichte. Droht jetzt die transatlantische Vertrauenskrise? Zum Konfliktthema zwischen alten Partnern könnte der Rüstungshandel werden.


Icon Ganzen Artikel auf www.b-republik.de lesen
Icon Zum Profil von Dr. Hans-Peter Bartels MdB

Linie

2. Jahrestagung vom 22. bis 24. Juni 2001

Konflikte, Solidarität, Integration: Wer gegen wen, wer mit wem?


22.04.2001 - Das Netzwerk Berlin betrachtete in Kooperation mit der Friedrich-Ebert-Stiftung und der Zeitschrift Berliner Republik die gesellschaftlichen und politischen Konfliktlinien und Bündnismöglichkeiten sowie die zukünftigen Aufgaben sozialer Demokratie.

Franz Müntefering beschrieb in seiner Rede "Sozialdemokratische Perspektiven über 2002 hinaus". Weitere Impulsreferate im Verlauf der Tagung kamen von Dr. Frank Schirrmacher (Herausgeber der Frankfurter Allgemeinen Zeitung), Prof. Dr. Franz Walter (Universität Göttingen), dem Potsdamer Oberbürgermeister Matthias Platzeck sowie dem Bundesgeschäftsführer der SPD, Matthias Machnig.


Linie

Weitere Einträge:

1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65